Schlüsselwort-Archiv: AV-Test\

Magdeburg: AVantgarde.

Es gibt ein russisches Sprichwort, das man ungefähr so übersetzen könnte: „Wenn Du ein Jahrhundert lang lebst, bist Du auch ein Jahrhundert lang überrascht“. Ich denke, das bedeutet, dass man niemals alles gesehen hat, auch wenn man meint, dass das der Fall ist. Zu meinem kürzlichen Aufenthalt in Magdeburg passt das genau – denn da war ich auch überrascht.

Alles in Allem ist die Stadt ein klein wenig langweilig und provinziell (das ist natürlich nur meine Meinung – und ich bin halt die meiste Zeit des Jahres in Moskau 🙂 ). Da gibt es den Fluss (die Elbe, die hier aber noch recht mager ist), seine beeindruckenden Ufer, die genauso beeindruckenden Mauern des Schlosses (restauriert) und die gotische Kathedrale. Davon abgesehen gibt es nicht viel. Bis auf eines, dass die Langeweile ausgleicht…

Im Zentrum steht ein eigentlich nicht hierher passendes Wohn-/Geschäftsgebäude, das als die grüne Zitadelle von Magdeburg bekannt ist. Sehen Sie sich die Farben, Formen und Muster an! Haben Sie so etwas schon einmal gesehen?

Der verantwortliche Künstler für diese architektonische Anomalie ist Friedensreich Hundertwasser, ein Gaudí des späten 20. Jahrhunderts. Dies ist nur eines der vielen europäischen Gebäude, die er zu Kunstwerken transformiert hat – in seinem originellen und überwältigenden Stil.

Dieser Österreicher war ein wirklicher Querdenker, also bin ich natürlich ein Fan von ihm. Er glaubte daran, dass die Menschen nicht in kastenförmigen Häusern leben sollten, die alle gleich aussehen, sondern dass die Bewohner ermutigt werden sollten, selbst zu malern oder die Wände um sich herum auf irgendeine Weise zu verändern. Und damit meinte er auch die inneren Wände. Er hat auch gerne ungenutzte Fabriken in avantgardistische Kunstwerke umgebaut.

So, das waren genug Worte. Hier ein paar Fotos:

magdeburg-1 Read on: Magdeburg: AVantgarde.

Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück

„Alles in der Welt muss langsam und falsch von statten gehen, damit der Mensch nicht hochmütig werde, damit der Mensch traurig und verwirrt sei.“

Wenedikt Jerofejew, Moskau – Petuschki

Ich hätte nie gedacht, dass ich diesen Satz jemals benutzen werde, wenn ich über die Antivirus-Industrie spreche, doch genau das mache ich jetzt. Natürlich läuft nicht alles auf der Welt reibungslos. Wirtschaftliche Realität und die Suche nach neuen Kunden schaffen es immer wieder, sogar die Besten auf die dunkle Seite zu locken. Diesmal erlag eines der bekanntesten Testlabors der AV-Branche – AV-TEST – den Verlockungen.

Vergleichstests: Ein paar Hintergrundinformationen für Einsteiger

Wie schafft man es, das beste Produkt einer Gruppe zu finden? Und woher weiß man, dass es wirklich das beste ist? Nun, wahrscheinlich würden Sie die Vergleichstests in Magazinen oder ihren Online-Versionen lesen. Ich bin sicher, das ist für Sie nichts Neues. Das gleiche gilt auch für Antivirus-Lösungen – es gibt mehrere Testlabors, die alle möglichen Antivirus-Produkte testen und vergleichen, und dann die Ergebnisse publizieren.

Doch nun hat das renommierte deutsche Testlabor AV-TEST recht still (es gab keine Vorwarnung) seinen Zertifizierungsprozess geändert – warum auch immer (ich werde unten versuchen, die möglichen Gründe herauszufinden). Die Änderung bedeutet, dass die nach den neuen Regeln erstellten Zertifikate, gelinde gesagt, ziemlich nutzlos sind, wenn man die Leistungen der verschiedenen AV-Produkte vergleichen möchte.

Ich würde sogar sagen, dass die Zertifizierungen von Heimanwenderprodukten im Antivirus-Bereich durch AV-TEST keinen angemessenen Vergleich der Produktqualität mehr erlauben. Ich würde es daher nicht empfehlen, diese Zertifikate zur Auswahl eines Sicherheitsprodukts für Ihren PC heranzuziehen. Denn eigentlich sollte man annehmen können, dass zwei Produkte, die das gleiche Zertifikat bekommen haben, in ihrer Leistung auch gleichwertig (oder zumindest fast gleichwertig) sein sollten. Mit den neuen Zertifizierungsstandards von AV-TEST, muss der Anwender selbst die eigentlichen Testergebnisse jedes einzelnen Tests vergleichen… und wird dabei vielleicht feststellen, dass ein Produkt, das 99,9 Prozent aller Angriffe blockiert, das gleiche Zertifikat erhalten hat, wie ein Produkt, das nur 55 Prozent aller Angriffe abwehrt.

avtest_cert_balance_blue
Read on: Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück

Flickr Foto-Stream

Instagram

Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück

„Alles in der Welt muss langsam und falsch von statten gehen, damit der Mensch nicht hochmütig werde, damit der Mensch traurig und verwirrt sei.“

Wenedikt Jerofejew, Moskau – Petuschki

Ich hätte nie gedacht, dass ich diesen Satz jemals benutzen werde, wenn ich über die Antivirus-Industrie spreche, doch genau das mache ich jetzt. Natürlich läuft nicht alles auf der Welt reibungslos. Wirtschaftliche Realität und die Suche nach neuen Kunden schaffen es immer wieder, sogar die Besten auf die dunkle Seite zu locken. Diesmal erlag eines der bekanntesten Testlabors der AV-Branche – AV-TEST – den Verlockungen.

Vergleichstests: Ein paar Hintergrundinformationen für Einsteiger

Wie schafft man es, das beste Produkt einer Gruppe zu finden? Und woher weiß man, dass es wirklich das beste ist? Nun, wahrscheinlich würden Sie die Vergleichstests in Magazinen oder ihren Online-Versionen lesen. Ich bin sicher, das ist für Sie nichts Neues. Das gleiche gilt auch für Antivirus-Lösungen – es gibt mehrere Testlabors, die alle möglichen Antivirus-Produkte testen und vergleichen, und dann die Ergebnisse publizieren.

Doch nun hat das renommierte deutsche Testlabor AV-TEST recht still (es gab keine Vorwarnung) seinen Zertifizierungsprozess geändert – warum auch immer (ich werde unten versuchen, die möglichen Gründe herauszufinden). Die Änderung bedeutet, dass die nach den neuen Regeln erstellten Zertifikate, gelinde gesagt, ziemlich nutzlos sind, wenn man die Leistungen der verschiedenen AV-Produkte vergleichen möchte.

Ich würde sogar sagen, dass die Zertifizierungen von Heimanwenderprodukten im Antivirus-Bereich durch AV-TEST keinen angemessenen Vergleich der Produktqualität mehr erlauben. Ich würde es daher nicht empfehlen, diese Zertifikate zur Auswahl eines Sicherheitsprodukts für Ihren PC heranzuziehen. Denn eigentlich sollte man annehmen können, dass zwei Produkte, die das gleiche Zertifikat bekommen haben, in ihrer Leistung auch gleichwertig (oder zumindest fast gleichwertig) sein sollten. Mit den neuen Zertifizierungsstandards von AV-TEST, muss der Anwender selbst die eigentlichen Testergebnisse jedes einzelnen Tests vergleichen… und wird dabei vielleicht feststellen, dass ein Produkt, das 99,9 Prozent aller Angriffe blockiert, das gleiche Zertifikat erhalten hat, wie ein Produkt, das nur 55 Prozent aller Angriffe abwehrt.

avtest_cert_balance_blue

Read on: Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück

Gib deine E-Mail-Adresse