Schlüsselwort-Archiv: SAS\

Endlich! Unser SAS findet in Singapur statt!

Hallo miteinander!

Mit Sicherheit wissen Sie bereits, dass wir jedes Jahr im Spätwinter oder Frühjahr eine unglaublich internationale Cybersicherheitskonferenz – unseren SAS (Security Analyst Summit) – veranstalten. Mittlerweile ist es bereits Frühling (obwohl es hier in Moskau letzte Nacht noch geschneit hat!); deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen und Ihnen ein bisschen mehr über das diesjährige Event verraten, das bereits in 3 Wochen stattfindet!

Der SAS ist aus 3 Gründen einzigartig:

Zum einen berichten auf dem SAS sowohl unsere Top-Experten von Kaspersky als auch weltbekannte Gast-Experten von ihren neuesten Untersuchungen, Forschungsergebnissen und anderen Cyber-News.

Zum anderen versuchen wir für unser Event auf absolut eintönige (und vor allem langweilige) Hotels oder Konferenzzentren in irgendwelchen Haupstädten zu verzichten; stattdessen fällt unsere Wahl meist auf spektakuläre und exotische Resort-Anlagen, die unseren Gästen mit jeder Menge Sonne, Strand, Meer, Sangria, Cocktails uvm. den Aufenthalt versüßen.

Und drittens: Wir haben, trotz der ernsten Themen, die sich rund um Cybersicherheit drehen, immer unglaublich viel Spaß!

SAS-2018 (Cancún)

Ich denke nicht, dass ich übertreibe, wenn ich Ihnen sage, dass der SAS bestens für seine unglaublich top-aktuellen Untersuchungs- und Forschungsberichte, die jedes Jahr aufs Neue auf dem Event geteilt werden, bekannt ist. Ich muss zugeben, dass einige Leute davon alles andere als begeistert sind und glauben, dass wir präsentierte Ergebnisse aufgrund einer spezifischen geografischen Lage oder einer möglichen Attribuierung wählen. Aus diesem Grund würden es viele tatsächlich bevorzugen, wenn wir skandalöse und beschämende Forschungsergebnisse (wie Cyber-Spionage, Cyber-Sabotage oder staatlich finanzierte Angriffe) nicht publik machen und einfach unter den Teppich kehren würden. Nein. Das kommt definitiv nicht infrage. Nur für den Fall, dass Sie die Nachricht nicht ganz verstanden haben: wir teilen Details über jeden Cybervorfall, den wir aufdecken. Ganz egal, woher er stammen mag oder welche Sprache er spricht. Die Veröffentlichung von zielgerichteten Angriffen und Cybervorfällen ist die einzige Möglichkeit, die (Cyber)Welt sicherer zu machen. Aus diesem Grund wurden auf dem SAS auch Stuxnet’s Cousin Duqu (der heimlich Informationen über europäische Industriesysteme gesammelt hat), Red October (ein Cyber-Spion, der Spionage auf diplomatische Vertretungen in Europa, den USA und der ehemaligen Sowjetunion betrieben hat) und OlympicDestroyer (ein raffinierter APT, der versucht hat, die Olympischen Spiele 2018 in Korea zu sabotieren) öffentlich gemacht. Und ich bin mir 100%ig sicher, dass es auch beim diesjährigen SAS äußerst interessant werden wird.

SAS-2016 (Teneriffa)

Wir haben unsere bisherigen SAS-Veranstaltungen bereits in Kroatien, Zypern, Málaga, Cancún, Teneriffa, Puerto Rico, der Dominikanischen Republik und St. Martin ausgerichtet (an einigen dieser Orte sogar wiederholte Male).

Da es sich dieses Jahr bereits um den 11. SAS handelt, haben wir uns gedacht, dass einige organisatorische Veränderungen angebracht wären:

Zum einen findet der diesjährige SAS in einer Metropole statt! Ja, ich weiß, was ich zu Beginn des Beitrags über typische Veranstaltungslocations gesagt habe, deshalb handelt es sich bei unserer Location auch nicht um irgendeine Stadt, sondern um eine Gartenstadt. Der diesjährige SAS findet in Stadtstaat Singapur statt! Ja, Sie haben richtig gehört. Ich bin unglaublich glücklich darüber, denn ich habe wirklich mehr als nur ein Faible für Singapur!

Zum anderen haben wir uns dazu entschieden, den SAS für ein breiteres Publikum als gewöhnlich zugänglich zu machen. Normalerweise ist das Event nämlich ausschließlich für geladene Gäste und exklusive, weltbekannte Cyberexperten gedacht. Dieses Mal möchten wir einen Teil der Konferenz – im Rahmen unserer Transparenzinitiative – für jeden zugänglich machen, der Lust darauf hat.

Vorträge, Trainingseinheiten und Workshops von führenden Experten – alles inklusive. Also, an alle, die großes Interesse daran haben, den Kampf gegen Cyberschurken selbst in die Hand zu nehmen: Melden Sie sich schnellsten an, denn einige unserer Trainingseinheiten sind bereits vollkommen ausgebucht.

PS: Ich habe die Erlaubnis bekommen, Ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf einen der bestätigten Vorträge zu geben. Es handelt sich um eine Präsentation unseres Experten, Sergey Lozhkin, die mit 100%iger Sicherheit ein absolutes Highlight werden wird. Seltsamerweise geht es in dem Vortrag um eine der ältesten Formen der Cyberkriminalität; aber alt muss nicht gleichzeitig irrelevant heißen. Ganz im Gegenteil. Cyberkriminelle verdienen mit dieser Art des Cybercrime jährlich immer noch Milliarden von Dollar! Möchten Sie wissen, worum es geht? Ganz einfach: um Finanzbetrug! Sergey wird uns in seinem Vortrag erzählen, wie sich diese Betrugsart im Laufe der Jahre entwickelt hat, was digitaler Identitätsdiebstahl ist, wie viel eine digitale Identität im Darknet kostet, was ein „Carder“ ist und vieles mehr.

PPS: Ich kann es wirklich kaum noch abwarten und bin unglaublich gespannt, wie der diesjährige SAS werden wird!

Willkommen zum SAS-2019!

Ein karibisches Cyber-Gipfeltreffen: Das muss man einfach lieben

Vor langer Zeit, in der prähistorischen digitalen Ära, in einer Welt großer Bäume, als wir nur ein Bonsai waren, haben wir damit begonnen, eine jährliche Konferenz für einige wenige der am meisten vorausdenkenden Experten für Informationssicherheit auszurichten. Wir tauften die Konferenz Security Analyst Summit (abgekürzt SAS) und direkt von Beginn an wollten wir sie zum besten Ereignis dieser Art auf der ganzen Welt machen. Und wenn ich das Beste sage, meine ich beides: bezogen auf die Inhalte:

…und bezogen auf eine entspannte und lustige Atmosphäre:

Und damit alle, die daran teilnehmen, das Beste noch stärker in Erinnerung behalten, veranstalten wir den SAS traditionell an Orten mit den unerträglichsten Bedingungen der Welt. (Das ist immer dicht am Stand in einem tropischen Klima:) Beispiel:

Read on: Ein karibisches Cyber-Gipfeltreffen: Das muss man einfach lieben

Flickr Foto-Stream

Instagram