Koffer verloren – nicht OK.

Man bekommt ein ganz komisches Gefühl… wenn man im Flugzeug am Fenster sitzt, auf das Ende des Boarding und den Start wartet, und den Arbeitern zusieht, wie sie die Koffer in den Gepäckraum legen… und plötzlich sieht man, dass die Arbeiter fertig sind und weggehen… allerdings steht da noch ein Koffer auf dem Boden – ganz allein. Und es ist der EIGENE Koffer!

Washington-Zurich-BudapestMoment mal… den kenne ich doch…

Da steht er, auf dem Teer und nicht im Gepäckraum, wo er jetzt eigentlich sein sollte. Und bei genauer Betrachtung fällt einem der orangefarbene Aufkleber auf, auf dem ganz deutlich in Großbuchstaben „NICHT OK“ steht! Das ist wirklich nicht ok.

Washington-Zurich-Budapest

Meine Besorgnis stieg stetig. Ein paar Minuten später sehe ich einen Arbeiter mit Pferdeschwanz und in ähnlich orangefarbener Kleidung auf meinen Koffer zuschlendern – er sieht ihn verdächtig an und wedelt mit irgendeinem elektronischen Gerät darüber. Dann schüttelt er den Kopf und nimmt ihn zur Rückseite des Flugzeugs mit, wo ich ihn nicht mehr sehen kann. Was zum…? Sehr seltsam. Und dieses bizarre kleine Schauspiel findet direkt vor meinen Augen statt – nur dass ich absolut machtlos bin, irgendetwas zu unternehmen… Aaaaaaahh!

Washington-Zurich-BudapestPassiert ist mir das in der letzten Woche bei einem kurzen Zwischenstopp in Zürich – zwischen New York und Budapest, mit Swiss Airlines. Schließlich hat es mein Koffer doch noch in den Flieger und mit nach Ungarn geschafft, aber ich habe nie herausgefunden, was daran „NICHT OK“ war. Leider war der Aufkleber bereits heruntergerissen, als ich den Koffer in Budapest in Empfang nahm. Schade. Dieses ungewöhnliche Exemplar hätte ich gerne meiner Sammlung von Fluglinienaufklebern hinzugefügt :).

Washington-Zurich-Budapest

 

Kommentare lesen 3
Kommentare 3 Hinterlassen Sie eine Nachricht.

    Mitarbeiter

    Sehr geehrter Herr Eugene Kaspersky

    Das mit dem orangen Etikette, hat was ganz einfaches zu tun.
    Ihr Flug von New York nach Zürich hatte Verspätung. Ihr Koffer wurde zwar schnell ausgeladen, gescannt und zum nächsten Flugzeug gebracht. Nur wissen wir von Ramp Agent nicht, ob Sie als Passagier genau so oder noch schneller waren, als der Koffer. Damit Sie Ihren Flug von ZRH nach BUD erreichen. Damit der Koffer nicht ohne seinen Passagier in das Flugzeug kommt, müssen wir diesen Einscannen. Auf dem Gerät können wir so ziemlich vieles machen. Darunter ihren Tag (Strichcode) lesen und so erkennen, ob der Koffer soweit gut ist, weil der Passagier auch im Flieger oder durch das Boarding gegangen ist. Wären Sie in Zürich gestrandet, was würden Sie machen, ohne Ihren Koffer zu haben, der aber schon unterwegs nach Budapest ist?? Also dient es zu unserer und zu Ihrer Sicherheit und Dienstleistung, dass der Koffer immer bei Ihnen bleibt.
    Und das mit dem orangen Etikette, dass lässt sich bewerkstelligen. Ich kann Ihnen gerne eine oder mehrere zusenden.
    Apropos, der junge Mann mit dem weissem Pferdeschwanz arbeitet seit 35 Jahren in Zürich und wird in 3 Monaten pensioniert. Er ist ein erfahrener und zuverlässiger Ramp Agent. Wobei Sie aber wohl seine Rechte verletzt haben, in dem Sie Ihn erkennbar fotografiert haben. Ich nenne da mal Persönlichkeitsrecht.

    Nun, wenn sie diesen orangen „Not Ok“ haben wollen, lassen es Sie es mich wissen.

    Mit freundlichem Gruss

    Toll

    Das man Kommentare löscht. Wirklich super.

    Michael Roesner

    Wir löschen prinzipiel keine Kommentare. Das Feedback unserer Kunden ist uns sehr viel wert, egal ob dieses positiv, als auch negativ ist.

Hinterlassen Sie eine Nachricht.
  • RT @campuscodi: Norsk Hydro, one of the world's largest aluminium producers, revealed today that it "became victim of an extensive cyber-at…
    10 Stunden ago