Schlüsselwort-Archiv: events\

Ein karibisches Cyber-Gipfeltreffen: Das muss man einfach lieben

Vor langer Zeit, in der prähistorischen digitalen Ära, in einer Welt großer Bäume, als wir nur ein Bonsai waren, haben wir damit begonnen, eine jährliche Konferenz für einige wenige der am meisten vorausdenkenden Experten für Informationssicherheit auszurichten. Wir tauften die Konferenz Security Analyst Summit (abgekürzt SAS) und direkt von Beginn an wollten wir sie zum besten Ereignis dieser Art auf der ganzen Welt machen. Und wenn ich das Beste sage, meine ich beides: bezogen auf die Inhalte:

…und bezogen auf eine entspannte und lustige Atmosphäre:

Und damit alle, die daran teilnehmen, das Beste noch stärker in Erinnerung behalten, veranstalten wir den SAS traditionell an Orten mit den unerträglichsten Bedingungen der Welt. (Das ist immer dicht am Stand in einem tropischen Klima:) Beispiel:

Read on: Ein karibisches Cyber-Gipfeltreffen: Das muss man einfach lieben

Trollen, Tanzen, Performen…und einfach nur feiern

Und schon wieder: es ist der letzte Monat des Jahres. Der Stausee, der vor meinem Bürofenster liegt, ist schon länger gefroren (mit Fischern, die traurig mit ihren Stangen Löcher in das dicke Eis bohren), und es ist klirrend kalt, das versteht sich von selbst. Da gibt es das irgendwie störende Knacksen des chemischen Frostschutzgranulats unter den Füßen und Reifen; es gibt Staus, die länger als üblich wirken; und es gibt Tage, an denen man bei Tageslicht keinen Fuß auf die Straße setzt (früh am Morgen und Nachmittag ist es dunkel). Was das Geschäft betrifft, ist der Dezember auch ein Monat, um zusammenzufassen, einen Blick auf die Entwicklung zu werfen, die Bestandsaufnahme zu machen und Budgets und Pläne für die Zukunft zu erstellen.

Also ja, Dezember kann ein dunkler, langweiliger und fahler Monat sein. Für uns KLer gibt es jedoch ein Event, das uns darüber hinwegsehen lässt. Natürlich handelt es sich um unsere alljährliche Weihnachts-/Neujahrsparty. Ein kleines Treffen von ~2.500 KLern und Gästen aus der ganzen Welt – ohne das ganze „Küssen unter dem Mistelzweig“ und all das. Und dieses Jahr fand dieses Event letzten Freitag statt…

Read on: Trollen, Tanzen, Performen…und einfach nur feiern

Kaspersky Racing-Grün in Mailand

Hi Leute, aus dem modischen Mailand, wo wir sonnige 28 Grad haben!

28º? Na und? Es ist endlich Sommer. Ja, und die Temperaturen in Moskau erreichten vor zwei Wochen 28º. Aber in den letzten Tagen bewegten wir uns in der russischen Hauptstadt um die 7º, und es hat kaum aufgehört zu regnen (ich habe sogar gehört, dass es am Wochenende in Sankt Petersburg gehagelt hat!) Was ist los? Moskau liegt nicht in Grönland. Es ist auch nicht auf der Kamtschatka (wo Schnee im Juni keinen schockiert). Es hat die relative Temperatur der Mittelrussischen Platte! Ich sollte denoch dankbar sein, dass es nicht so schlimm wie in Paris ist…

Aus meinem Hotelzimmer habe ich eine tolle Sicht auf den Bahnhof Milano Centrale. Was für ein grandioses Stück Architektur…

Obwohl ich zuvor schon mehrmals drinnen gewesen bin und immer sehr beeindruckt gewesen bin, möchte ich noch einen Blick drauf werfen – nur um meine Sklerose zu mindern.

Read on: Kaspersky Racing-Grün in Mailand

Katalanisches Cabriolet.

Puuh. Eine andere Partnerkonferenz erledigt. Wir haben jedes Jahr recht viele: Nordamerika (dieses Jahr in Cancún); Lateinamerika (kürzlich in Bolivien, jedoch hat es dieses Jahr bei mir leider nicht geklappt); und APAC (gerade letzte Woche in Vietnam). Es gibt auch eine „Schwellenmarkt“-Konferenz – die, die wir gerade eben abgeschlossen haben, in Barcelona – die Lateinamerika (genau, sie haben Glück – sie bekommen zwei Konferenzen im Jahr), Osteuropa, den Mittleren Osten und Afrika abdeckt.

Wie immer war es wie immer: Meetings, Präsentationen, Besprechungen, Verhandlungen, usw.: der ernste Teil. Dann war da noch der angenehme Teil: ein Gala-Dinner, diesmal im Museo Marítim in Barcelona. Toller Ort für ein atemberaubendes Abendessen :).

Read on: Katalanisches Cabriolet.

Expo-Marathon.

Direkt nach dem Mobile World Kongress in Barcelona hatten es alle eilig, zu einer anderen Ausstellung – der Embedded World – nach Nürnberg zu kommen.

Hierbei dreht es sich um die Automatisierung aller Dinge, die rotieren, sich drehen, die Dinge nach oben und unten befördern, die wärmen und kühlen, die pumpen, die chemisch binden, die sich auf Rädern bewegen, die schwimmen und fliegen, sowie ‚alles Digitale für Menschen mit orangenen Helmen‘ und tonnenweise ähnliches Zeug. Ganz großer Cyber-Industrialismus!

cesna-nurnberg-milano-5

Read on: Expo-Marathon.

Neujahr-Party-People!

Ho ho ho!

Einmal im Jahr, meist Ende Dezember, fangen auch wir an, uns ganz festlich zu fühlen. Und dabei ist es egal, ob ein Winter-Wunderland vor der Tür liegt, oder ob es draußen den üblichen „Euro-Winter“ hat, mit Regen, grauem Himmel und beißendem Wind, der um unser Bürogebäude und die Wohnhäuser pfeift. Zumindest kann man sich in der Tiefgarage vor dem Wetter verstecken! Das ist aber auch schon der einzige Ort, an dem das geht.

Die graue, nordische Finsternis ist die raue Realität an den paar Tagen vor dem neuen Jahr. Melancholie und die „Ästhetik des Verfalls“ (с).

Aber wir sind keine Menschen, die sich durch das Wetter davon abhalten lassen, etwas Spaß zu haben! Jedes Jahr entledigen wir uns des Winter-Blues und durch schiere Willenskraft und mit der Hilfe vieler Freiwilliger, professioneller Darsteller, Makeup-Künstler, Veranstalter plus vielen Proben, kommen wir an einem vorher festgelegten Ort zusammen. Ja, das ist Kasperskys jährliche New Year Party! Und die Ergebnisse sprechen für sich!


happy-new-you-2016-1

Read on: Neujahr-Party-People!

Startups und Schafe.

Irland ist im IT-Bereich wirklich gut – das Land versteht IT und unterstützt sie. Aber es werden nicht nur „erwachsene“ Technologiefirmen angezogen und gefördert, sondern mit IT-Inkubatoren auch viel für IT-Startups getan. Aber ich habe darüber schon vor einem Jahr geschrieben.

// Irland meint es auch mit Pharmafirmen ernst, aber darüber will ich heute nicht sprechen. Die Pharmaindustrie ist für mich so etwas wie ein Paralleluniversum (und der Begriff „Pharma“ erinnert mich vor allem an illegalen Drogenhandel im Internet.

Hier bin ich nun, auf dem Web Summit, einer Messe und Konferenz in Dublin.

Unter anderem ist der Web Summit ein jährliches Treffen aller möglichen IT-Startups, die hierherkommen, um Partner und Investoren zu finden. Für IT-Firmen in den Kinderschuhen, die viele Ideen, Pläne und Träume aber kein Geld haben, ist das hier ideal. IT-Kinder (plus Investoren und große Firmen) kommen aus aller Welt hierher.

So sieht das Ganze aus:

Web Summit 2014, Dublin, IrelandNano-Stände 🙂

Read on: Startups und Schafe.

Zurück aus dem Totenreich: die Original-Virenautoren.

Hallo zusammen!

Es gibt weltweit viele Veranstaltungen zur IT-Security, doch die RSA Conference ist die wichtigste. Ich will nicht groß darüber schreiben, was hier alles los ist, stattdessen teile ich ein paar Fotos. Die Fotos wurden am Tag vor der Eröffnung gemacht, während noch der ein oder andere Stand aufgebaut wurde – aber dennoch können Sie die fast-fertigen Messehallen sehen, und das ohne Besuchermassen…

RSA Conference 2013

Read on: Zurück aus dem Totenreich: die Original-Virenautoren.

Yukatan: Während der Konferenz wird man braun.

In den letzten Wochen habe ich in den Nachrichten wahnsinnig viele Berichte über furchtbares Winterwetter in aller Welt gesehen. In Moskau gab es den stärksten Schneefall seit Jahrzehnten, und auch der Nordosten der USA wurde mit einem Übermaß an Schnee bedacht. Ich beginne zu denken, dass das alles Signale für den bevorstehenden Weltuntergang, verursacht durch die globale Erwärmung, sind. Aber wer würde nicht so denken – abgesehen von Straußenvögeln – wenn man an den ganzen Schnee und die Resultate der Eisbohrungen bei der Wostok-Station in der Antarktis denkt? 🙁 Aber ich schweife ab…

Es scheint, dass jeder von New York über York bis Yakutsk unter den Schneemassen zu leiden hat. Deshalb fühle ich mich + meine Kollegen + unsere Partner… nunja, etwas schuldig, um es mal so zu sagen. Warum? Weil wir gerade alle auf der sonnigen, schneefreien, wahnsinnig malerischen Halbinsel Yucatán sind.

KL N.American Partner Conference

Read on: Yukatan: Während der Konferenz wird man braun.