Schlüsselwort-Archiv: Peking\

Parade!

Als würden die Tempel in Peking und der Sommerpalast nicht reichen, sahen wir bei unserem Besuch auch noch eine ausgewachsene Militärparade auf dem Tiananmen-Platz!

Mit einem Wort: grandios.

Wir kamen am frühen Morgen hin, in festlicher Stimmung, genau wie die anderen Eintrittskartenbesitzer – alle 50.000! Die meisten hatten Kameras dabei und viele Menschen trugen traditionelle Trachten – auch die meisten der anwesenden Kinder. Oh, und wie schon im letzten Peking-Beitrag erwähnt, war keine Wolke am Himmel über der Hauptstadt zu sehen.

beijing-china-military-parade-2015-1

Read on: Parade!

TEMPEL IN PEKING.

Bisher machte ich den Fehler, zu glauben, dass es in Peking und seiner Umgebung nur zwei richtige Sehenswürdigkeiten gibt, die es wert sind, besucht zu werden: die Verbotene Stadt und die Chinesische Mauer.

Ich hätte nicht falscher liegen können. Letzte Woche stellte sich heraus, dass es eine Menge Orte hier gibt, die man gesehen haben sollte. Und ich empfehle allen Lesern, das einmal selbst zu tun. Ich hatte Glück – bei meinem aktuellen Besuch der Hauptstadt hatte ich ein bisschen freie Zeit zwischen den Geschäftsterminen und schaffte es, fünf atemberaubende Attraktionen zu besuchen. Darunter drei Tempel und der Sommerpalast, über die ich jetzt berichten und ein Menge hochauflösender Fotos zeigen werde…

Tempel Nr. 1 – Beijing Dongyue.

Einer der ältesten Tempel Pekings und auch einer, bei dem kaum Touristen unterwegs sind. Paradoxerweise macht ihn das für Touristen (wie mich) anziehender. Sehr zu empfehlen. Wenn Sie jemals in Peking sein sollten – dort müssen Sie hin.

beijing-temples-china-1

beijing-temples-china-2

beijing-temples-china-3

Perfekt für einen kleinen Spaziergang…

Read on: TEMPEL IN PEKING.

Flickr Foto-Stream

Instagram

NEUNTE WELTUMRUNDUNG!

Nach einer Zwei-Stunden-Express-Verbindung in Sydney und 12 Stunden in der Luft auf der Strecke Santiago de Chile – Peking, sind wir endlich gelandet. Puh! Das beendet meine aktuelle Erdumrundung: über 25 Stunden in der Luft, 32 Stunden von Tür zu Tür. Ein bisschen Müde, aber ich will mich nicht beklagen.

Unser Flug über den ÄquatorUnser Flug über den Äquator

Das Ganze stellte sich als recht exotische Strecke heraus, und nicht nur, weil wir über die Antarktis geflogen sind. Wir haben auch den Äquator zweimal überquert und die Hälfte der Zeit waren wir auf der südlichen Hemisphäre. Die Strecke hatte auch eine gewisse Symmetrie (wie Sie auf der Karte unten sehen können) und alle vier Kontintente (Asien, Europa, Südamerika, Australasien) wurden besucht. Oh, und die Hauptsache: das war meine neunte Weltumrundung! Hurra!

Ich hätte das fast nicht gemerkt. Rund um die Welt in 10 Tagen! Angefangen hat das alles im sonnigen Kamtschatka und beendet wurde es in China: Petropawlowsk – Kamtschatski – Moskau – Paris – Sao Paulo – Santiago – Sydney (Anschlussflug) – Peking. Ein hilfreicher Freund markierte die Strecke auf einer Weltkarte:

Schön und symmetrisch :-)Schön und symmetrisch 🙂

Read on: NEUNTE WELTUMRUNDUNG!