Nebliges London

Puh. Das waren zwei harte Tage in der Hauptstadt Großbritanniens. Hier kommen ein paar Worte und viele Fotos zu diesen zwei Tagen…

Zwei Tage lang standen wir mit den Hühnern auf und fielen spät abends ins Bett. Drei Konferenzen + drei Vorträge + viele Meetings + viele Interviews + viele Staus + viele Wege zu Fuß (um die Staus zu vermeiden) + nichts anderes! Ich meine – nichts Freizeitmäßiges oder Touristisches. Buuuh! Aber dennoch habe ich es geschafft, ein paar Fotos zu knipsen:

Eine trübe Themse:

Ein Flugzeug im Landeanflug auf den London City Airport:

Harte Arbeit:

Ich sagte, dass es keine Zeit für Freizeit und Tourismus gab, aber ich habe diese kleine Perle vergessen…

Mein Hotelzimmer. Natürlich ein „Zimmer mit Ausblick“:

dsc03238

Näher…

dsc03239

Noch näher…

dsc03240

Raus auf die Terrasse – …wow!

dsc03241

„Zimmer mit Ausblick“? Ganz bestimmt!

dsc03242

Es hieß, dass ich ein Deluxe-Zimmer hätte, oder so ähnlich. Ich frage mich, wie die Standardzimmer sind :).

Das ist alles für heute, Leute. Ich sagte doch, dass ich mich kurz halten würde. Nun, das Wetter ist typisch britisch, also besser, wenn man sich nicht herumtreibt. Zeit zurück nach Hause zu kommen (wo das Wetter momentan auch typisch britisch ist; uaa!). Morgen gibt’s mehr!…

Kommentare lesen 0
Hinterlassen Sie eine Nachricht.
  • RT @campuscodi: Norsk Hydro, one of the world's largest aluminium producers, revealed today that it "became victim of an extensive cyber-at…
    10 Stunden ago